Die ganze Schule auf dem Weg zum Zirkus Zambaioni - 8. Mai 2018

Fotos: Anja Bär

Alle Kinder der Härtenschule besuchen den Zirkus Zambaioni

Am vergangenen Dienstag erlebten alle Kinder der Härtenschule einen ganz besonderen Ausflugstag, über den einige unserer Drittklässler geschrieben haben:

 

Bericht aus der Klasse 3a

 

Die ganze Härtenschule traf sich morgens und wanderte über den Bläsiberg am Sudhaus vorbei zum Festplatz nach Derendingen. Das war ganz schön weit, aber wir machten unterwegs eine Rast und sahen dann bald das schöne große Zirkuszelt.

Die Vorstellung begann mit den Clowns, die waren voll lustig!

Danach gab es Akrobatik, einen „Menschen-Pyramide“, Purzelbäume und einer machte sogar einen Flik-Flak.

Außerirdische und Astronauten fuhren auf Einrädern, anschließend kamen Ninjas, die haben ganz vielen von uns am besten gefallen!

Einige Mädchen turnten an langen Tüchern und machten sagenhafte Kunststücke!

Wir sahen Trapezkünstler und sogar eine echte Feuershow. Da jonglierten die Artisten mit brennenden Feuerbällen und ein Mädchen konnte „hula hoop“ mit einem Feuerring.

Ganz toll fanden wir, dass auch behinderte Kinder mitmachten!

Alle zeigten ihre Kunststücke mit so viel Freude. Die Vorstellung ging 2 Stunden und wir hätten auch noch länger zuschauen können.

Natürlich gab es am Schluss einen riesigen Applaus.

Wir wurden von unseren Eltern abgeholt und hatten eine ganz tollen Tag!

Leon, Amelie, Rhia, Jenna, Felix, 3a

Bericht aus der 3b

 

Die ganze Härtenschule lief am Dienstag, 8. Mai, zum Zirkus Zambaioni nach Tübingen- Derendingen.

Die Zirkus-Kapelle begrüßte uns zu Beginn der Vorstellung mit sehr schöner und fröhlicher Musik.

Kinder von 9 – 18 Jahren zeigten uns mit viel Talent und Spaß was sie können.

Am besten und spannendsten fanden wir die Feuershow und die Ninjas. Kunststücke am Himmelstuch und am Trapez fanden wir auch toll.

Danach kamen die Clowns an die Reihe. Sie hatten schwierige Rollen, haben es aber gut gemacht, jedoch fanden wir es ein bisschen langweilig.

Als die Vorstellung nach 2 Stunden zu Ende war, kamen alle mit hochbegeisterten Gesichtern aus dem Zirkuszelt heraus.

Wir hatten unseren Eltern, die uns abholten, sehr viel zu erzählen!

 Maya und Luisa, Kl 3b

 

 

Ein großes Dankeschön an die KSK Tübingen, die unseren Schulkindern dieses Erlebnis ermöglicht hat!

26. April 2018 - Alle Lerngruppen auf dem Weg zu "Peter und der Wolf" in der Württembergischen Philharmonie in Reutlingen

Fotos: Anja Bär

Monatstreffen am 20. April 2018 mit Scheckübergabe an die Clowns vom Dienst

Fotos: Viviane Glora

20. März 2018                                          Frühlingsmarkt in der Härtenschule

Alles ist bereit...

Fotos: Bär

Es wird überall verkauft!

Fotos: Butler

Noch mehr zu verkaufen...

2. März 2018 - Joachim Friedrich liest in der Härtenschule

Erneut kamen unsere Kinder der Härtenschule - diesmal die Klassen 4a und 4b - durch die Organisation von Frau Lambrecht – Leiterin Bücherei Kusterdingen - in den Genuss einer Autorenlesung: Joachim Friedrich war am Freitag, den 2. März 2018 hier zu Gast.

Ohne jegliche technischen Hilfsmittel zog der Autor vieler Krimis für Kinder sein Publikum von Beginn an in den Bann. Gespannt und begeistert folgten die Kinder den Ausführungen des Autors, zu dessen bekanntesten Buchreihen „4 1/2 Freunde“ und „Amanda X“ gehören.

Joachim Friedrich fesselte durch seine temperamentvolle Art vorzulesen die Zuhörer. Die Stimmung war großartig, denn natürlich amüsierten sich die Grundschüler prächtig über die Macken und Pleiten der Buchhelden….

…und wenn der Mathelehrer beim Sprung vom Dreimeterbrett dann auch noch die Badehose verliert, halten sich unsere Viertklässler die Bäuche vor Lachen!

Keine Frage, dass die Reihe der Kinder lang war, die am Ende als krönenden Abschluss unbedingt noch ein Autogramm mitnehmen wollten.

Wir bedanken uns bei Frau Lambrecht für die Vermittlung dieser rundum gelungene Lesung mit einem fesselnden Buchautor!

Sabine Witzemann

28. Februar 2018 - Monatstreffen - die Clowns vom Dienst stellen sich vor....

Am Donnerstag, den 22. März 2018 findet in der Härtenschule ein Frühlingsmarkt statt.

Alle 9 Klassen sind schon dabei, für diese Veranstaltung zu basteln, zu sägen, zu tonen oder zu drucken. Der Erlös dieses Nachmittags kommt nicht der Schule zugute, sondern wird den „Clowns vom Dienst“ gespendet werden.

Um bei den Schulkindern eine Vorstellung von diesem Verein zu wecken, besuchten nun am vergangenen Mittwoch Christel Ruckgaber mit der Clownin „Pipolina“ das Monatstreffen der Härtenschule.

Bei den regelmäßig stattfindenden Treffen aller Schülerinnen, Schüler und Lehrerinnen

bringen sich normalerweise einzelne Klassen mit Liedern, Gedichten, Tänzen u.v.m. ein, auch der Schulchor und die Instrumenten-AG beteiligen sich fast immer. Beim jetzigen Monatstreffen empfing die Schulgemeinde nun Besuch.

Frau Ruckgaber berichtete zuerst, dass die „Clowns im Dienst“ sich um schwer erkrankte Kinder in den Kliniken Reutlingen und Tübingen kümmern. Sehr anschaulich vermittelte sie den 190 Kindern, wie viel Freude die Besuche der Clowns bei den erkrankten Kindern auslösen, die oft sehr lange Zeit im Krankenhaus verbringen und teils unangenehme Behandlungen erleben müssen.

Durch den wundervollen Auftritt von „Pipolina“ konnten die Härtenschulkinder dann selbst erleben, wie fröhlich und lustig, aber auch einfühlsam ein solcher Clown-Besuch sein kann. Und dann gab es am Schluss auch noch eine Clowns-Handpuppe für jede Klasse, die natürlich sofort einen Ehrenplatz in den Klassenzimmern bekam.

Die Anstrengungen für die Bastelarbeiten, die am Frühlingsmarkt verkauft werden sollen, sind durch diesen Besuch noch einmal gestiegen.

Am Markttag, dem 22. März, findet auch der traditionelle Bücherflohmarkt des Fördervereins der Härtenschule statt. Es ist in der Zeit zwischen 14.30h und 16h neben Verkauf von Selbstgebasteltem und Büchern mit Kaffee und Kuchen auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Kinder und Lehrerinnen hoffen auf gute Verkaufsgeschäfte, um den „Clowns im Dienst“, die sich nur durch Spenden finanzieren, einen möglichst großen Betrag spenden zu können.

Wir laden Sie alle ganz herzlich ein!

Für die Härtenschule                                                                                                              Sabine Witzemann

9. Februar 2018 - Närrisches Treiben an der Härtenschule

 „Härtenschul´-cool“……

…ist der Narrenruf der Härtenschule, der am vergangenen Freitag immer wieder lautstark zu hören war.

Traditionell kommen Kinder wie Lehrerinnen am letzten Schultag vor den Winterferien verkleidet zur Schule. In diesem Jahr stand das Feiern in den Klassen und ein gemeinsamer Abschluss auf dem Schulhof im Vordergrund; der Faschingsumzug der Härtenschule findet nur alle zwei Jahre statt.

Und so wurde am Morgen in den Klassen heftig gefeiert und gespielt.

Auch für das leibliche Wohl war überall bestens gesorgt, die Büfetts in den Klassenzimmern boten mit wunderbaren selbstgemachten Leckereien und allerlei „Kartoffelprodukten in Beuteln“ reichlich Auswahl und fanden natürlich besten Zuspruch.

 

Zum Abschluss trafen sich alle Klassen auf dem Schulhof.

Als „warm-up“ bei diesem Gemeinschaftserlebnis diente auch diesmal sich der schon traditionelle „Action-Song“ , bei dem Kinder wie Lehrerinnen sofort ordentlich in Bewegung kommen.

Auch das „Bratkartoffellied“ – dargeboten von unseren vierten Klassen – trug zu der sehr ausgelassenen fröhlichen Stimmung bei. Ein spontan organisierter Tanz gelang hervorragend. Indianer, Prinzessinnen, Polizisten wie Ganoven, Clowns, Gespenster, Cowboys, selbstgebastelte „Smartphones“ und alle anderen phantasievoll Kostümierten waren bester Stimmung!

Untermalt von fröhlichen Faschingsliedern krönte die abschließende Polonaise über den Schulhof das gelungene Faschingsfest an der Härtenschule, das einen sehr schönen gemeinsamen Abschluss vor den Ferien bildete.

 Jetzt freuen wir uns schon auf den Faschingsumzug durch Mähringen im nächsten Jahr!

 Sabine Witzemann

Monatstreffen im Dezember 2017

Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne

Unter diesem Motto ziehen alle zwei Jahre die Lerngruppen der Eingangsstufe der Härtenschule los. Am Donnerstag, den 16. November 2017 war es wieder soweit: Mit ihren selbstgebastelten Laternen wanderten die Kinder mit ihren Eltern durch Mähringen. An mehreren Stationen verweilte der leuchtende Zug und Kindern, Eltern und Lehrerinnen sangen gemeinsam bekannte und weniger bekannte Laternen- und Sankt-Martinslieder. Ein großes Dankeschön an Frau Armbruster (Akkordeon) und Herrn Welsch (Klarinette) für die musikalische Unterstützung.

Einen besonders netten Stopp gab es vor den Türen der ARCHE REGENBOGEN. Von den kleinen und größeren Bewohnern wurden wir schon erwartet. Warm eingepackt lauschten sie den beiden Laternenliedern, die die Härtenschulkinder für sie besonders laut zum Besten gaben.

Fröhlich und auch hungrig erreichten wir wieder den Schulhof. Dort wartete schon von den Eltern mitgebrachter Punsch, Lebkuchen und allerlei andere Köstlichkeiten auf alle. So konnten wir einen wunderschönen Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Für die Lehrerinnen der Eingangsstufe: Viviane Glora

Fotos: Butler

Wieder einmal rettete die Feuerwehr Lehrerin und SchülerInnen aus den Flammen...

Zum Glück auch dieses Jahr nicht die Wahrheit.

Aber die Übung zur Rettung aus dem Gebäuden der Härtenschule lief auch in diesem Jahr reibungslos ab - leider konnte Herr Mangold das Geschehen für die Schülerinnen und Schüler nur unter vollen Stimmeinsatz erläutern - die Lautsprecheranlage hatte den Geist aufgegeben. Aber das hinderte keinen, den Feuerwehrleuten und den HelferInnen vom Roten Kreuz bei jedem "Geretteten" zu applaudieren.

So war der Helfertag am Freitag, den 27. Oktober 2017 wieder ein großer Erfolg: Kinder und Kollegium wissen, was im Falle eines Brandes zu tun ist und die Viertklässler lernten darüber hinaus, wie man verschiedene Brände richtig bekämpft und vor allem, was im Falle eines Notfalles zu tun ist...

Wem die 5 W's jetzt nichts mehr sagt, sollte dringend seinen Erste-Hilfe-Kurs auffrischen!

 

Und wer 10 Jahre alt ist: Die Jugendfeuerwehr freut sich über euer Kommen am Dienstag Abend zur Gruppenstunde... Hier lernst du Schläuche ausrollen, einen Funkkontakt herstellen, alles über Feuer und Feuerlöschen und hast nebenher noch echt viel Spaß in einer tollen Gruppe!

Fragen oder Interesse???

Meldet euch bei:

Uwe Gonser , Jugendfeuerwehrwart
Freiw. Feuerwehr Kusterdingen
uwe.gonser@t-online.de
Tel.: 0179/7571378

oder schaut mal unter:

https://www.facebook.com/JugendfeuerwehrKusterdingen

Nachwuchs bei der Feuerwehr wird dringend gebraucht!

Vortrag in der Härtenschule „Das Lernen lernen“

 

Am Dienstagabend hatten die Eltern der August-Lämmle- und Härtenschule die Möglichkeit auch mal wieder die Schulbank zu drücken.

Organisiert vom Elternbeirat der Härtenschule, in Zusammenarbeit mit der Schulleitung der Härtenschule, Frau Witzemann, hielt die Referentin Meike Gottschalk vom Landesverband Lernen e.V. einen beeindruckenden Vortrag über "Das Lernen lernen".

 

Mit ihrem hinreißenden Vortragsstil wurden Themen, wie Lernmethodik, Motivation und Lerntypen nicht langweilig vermittelt. Nun wissen wir auch, dass Spickzettel eine durchaus bedeutende Funktion haben. Beim Thema "Hausaufgaben" hörten wir die Worte von Frau Witzemann erneut.

 

Rund 150 Eltern hatten sich angemeldet und füllten die Turnhalle. Es war ein unterhaltsamer, gelungener Abend! Ein herzliches Dankeschön an Herrn Braun, dem Hausmeister der Härtenschule, der uns mit der Bestuhlung der Halle unterstützt hat.

Nicolle Buttler, Elternbeirat

"Gnuselnerotua" an der Härtenschule

So begann die Autorenlesung („Gnuselnerotua“) am vergangenen Freitag, den 20. Oktober 2017  für die gut 60 Zweitklässler der Härtenschule!

Die Kinderbuchautorin Stefanie Taschinski begrüßte in mehreren perfekt und zügig rückwärts ge- sprochenen Sätzen. Durch diesen Auftakt in „Geheimsprache“ hatte sie sofort die Aufmerksamkeit der gesamten Zuhörerschar auf sich gezogen.

Bevor Frau Taschinski aus ihrem neuesten Buch „Die kleine Dame…“ vorlas, erzählte sie über sich und ihre Arbeit als Autorin und kam so ins Gespräch mit ihren kleinen Zuhörerinnen und Zuhörern.

Die Lesung aus dem Buch wurde ergänzt durch Bilder, die Katahrina, die Tochter der Autorin, den Kindern zeigte.

Am Ende war noch Zeit für Fragen des Publikums und natürlich waren alle Feuer und Flamme, sich eine Autogrammkarte der Schriftstellerin abzuholen!

Sabine Witzemann

Einschulung am 14. September 2017

HERZLICH WILLKOMMEN !

Es hat wie aus Kübeln gegossen... aber keiner unserer neuen Erstklässler hat sich davon abhalten lassen, durch unser (leider wirklich kurzes) Spalier zur Einschulungsfeier in die Turnhalle zu kommen. Alle wurden herzlich begrüßt mit Gesang der vierten und der zweiten Klassen. Und dann wurden die Kinder endlich von ihren Paten in Empfang genommen und ins Klassenzimmer zum ersten Unterricht geleitet.

Die Eltern, Großeltern und andere Gäste wurden von Frau Witzemann, der Vorsitzenden des Elternbeirates und des Fördervereins begrüßt. Anschließend konnten sie sich die Zeit bei einem Gläschen vertreiben - dem Förderverein sei Dank dafür!

Fotos: Spaett